mia sieme Summer Opening @ Burg Freundsberg 2019 - Das etwas andere Konzert

Nach der Hitzewelle der letzten Tage können wir mit Fug und Recht behaupten: wir haben die Technik- und Wetterprüfung am Donnerstag den 25. Juli glimpflich bestanden, nachdem wir ja bereits vom Sonntag den 21. Juli wegen Schlechtwetter auf den 21. Juli verschieben mussten. Wir wurden mit einem Konzert “der besonderen Art” belohnt.

DSC03672_small.jpg

Nach dem Aufbau unserer Bühne um circa 17 Uhr ging es an den Sound-Check. Hier fuchsten uns verschiedene Kabelprobleme, wie auch der Sound mit dem neuen Arrangement der Bühne. Es ist ja nicht so, dass wir auf dem Vorplatz der Burg unter der Linde nicht schon oft und gerne gespielt haben - aber der Sound ist an jeder “Location” anders, und diesmal konnten wir die Bühne direkt vor der Kapelle aufbauen, um vor dem Wind besser geschützt zu sein.

Mit Blick Richtung Westen wurden wir allerdings unsicher, ob uns das Wetterglück der letzten Jahre auch dieses Jahr wieder hold sein sollte - eine weisse Regenwand direkt über Gnadenwald und Kolsass, und der zunehmend dunklere Himmel über Weer und Hecher (und der auf West drehende Wind) liessen uns ab 18 Uhr mit dem “Prinzip Hoffnung” zurück… Kurz vor 19 Uhr hiess es aber: wenn unsere Gäste schon vor dem unsicheren Wetter nicht zurückschrecken, dann wollten wir das auch nicht tun, und los gings mit “River” von Geoffrey Oryema.

Der open air Teil unseres Konzertes

Der open air Teil unseres Konzertes

Nach dem dritten Lied setzte aber Regen ein, und wir konnten mit dem “Gschlössl-Team” kurzfristig ein “Notprogramm” starten - und mit tatkräftiger Hilfe unserer Freunde und Gäste übersiedelten wir in die Kirche und spielten “quasi-unplugged” mit abgespeckter Elektronik und Instrumentation. Für uns eine sehr ungewöhnliche musikalische Erfahrung, aber wir konnten für unsere Gäste spielen und mussten das Konzert nicht absagen. Hier in der Fotogalerie findet Ihr unsere Bilder vom Konzert in der Kirche.

Der zweite Teil unseres Konzertes - in der Kirche von Burg Freundsberg

Der zweite Teil unseres Konzertes - in der Kirche von Burg Freundsberg

Für’s nächste Mal haben wir vom “Gschlössl-Team” das Angebot bekommen, das “Risikomanagement” zu verbessern, und bei drohendem schlechtem Wetter gleich in der Kirche zu spielen - bei vollem Equipment, und gut eingepegelt - und bei gutem Wetter hoffentlich wie gewohnt vor der Kapelle open air !

Vielen Dank!

Eure mia sieme